Wir haben nur Heizöl im Kopf

wieder fallende Heizölpreise

10.09.14

Heute konnte sich der Euro im Tagesverlauf wieder erholen und seine Position stärken (Fixum heute 1,2950 €).
ICE-Gasöl zeigt sich in enger Bandbreite deutlich im Minusbereich. Auschlaggebend sind die API-Schätzung eines Mitteldestillatsaufbaus, der auch NYMEX-Heizöl dämpft. Die Rohölpreise hingegen
konnten ihre Verluste abbauen und profitieren von der API-Schätzung eines gefallenen US-Rohölbestands.
Die Börse gerät unter Druck einer hohen Förderung von OPEC und USA und der Aussicht auf eine anhaltend schwache globale Nachfrage.
Für Heizöleinkäufe ist heute ein prima Tag, um seinen Vorrat einzukaufen und ruhig dem kommenden Winter entgegen zusehen.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung notiert bei ca. 97,96 US-Dollar (-3,91 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 91,44 Dollar (-1,31 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,2913 €/$ (-0,0027).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2014 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005