Wir haben nur Heizöl im Kopf

Was muß ich über neue Trends beim Heizöl wissen ?

01.10.06

Wie Ihnen sicher bekannt ist, bieten wir seit geraumer Zeit neben dem herkömmlichen Heizöl EL auch das neue verbesserte Heizöl-Plus an. Es wird von namhaften Geräteherstellern empfohlen. Diese neue Qualität auf der Basis von DIN-Heizöl enthält ein spezielles aschefreies Komponentensystem, das die physikalisch/chemischen Eigenschaften
des Öles positiv beeinflusst, um möglichen Störungsursachen entgegenzuwirken und so die Betriebssicherheit zu erhöhen. Es stabilisiert die Verbrennung und sorgt dafür, dass sowohl der Lagertank als auch der Vorfilter durch weniger Alterungsprodukte belastet werden und somit ein deutlich niedrigerer Energieverbrauch erreicht wird. Das geruchsneutrale Heizöl-Plus verzögert die Produktalterung im Heizöltank und die Schadstoffemissionen werden minimiert.
Heizöl-Plus hilft Ihnen also beim Sparen und schont zusätzlich die Umwelt.

Alle Vorteile des neuen Heizöl-Plus auf einen Blick:

-sauberere Verbrennung
-weniger Ablagerungen
-verringerte Emissionen
-weniger Verbrauch bei höherer Betriebssicherheit

An dieser Stelle möchten wir Ihnen auch ein paar Tipps zur richtigen Lagerung von Heizöl mit auf den Weg geben.

Was bedeutet Heizöl „altert“ ?
Heizöl ist ein Naturprodukt und unterliegt somit einer natürlichen Alterung, das zur Folge hat, dass das Heizöl eine dunklere Farbe annimmt. Es bilden sich geringe Mengen ölunlöslicher Anteile, die sich zusammen mit Sedimenten ( ölfremde Feststoffe,z.B. Rost, Sand oder Staub) und Kondenswasser am Tankboden absetzen.

Was sollte man bei der Lagerung von Heizöl EL beachten ?
Da der spezifische Jahresverbrauch an Heizöl durch effizientere Brenner- und Kesseltechnologien sowie Verbesserungen bei der Wärmeisolierung der Gebäude im Laufe der letzten Jahre gesunken ist, reichen heute die Vorräte in der Regel deutlich länger als in der Vergangenheit.
Um einen störungsfreien Betrieb Ihrer Ölheizung sicherzustellen, ist es unerlässlich, anerkannte technische Regeln zu beachten.

-bei extrem langen Leitungswegen zwischen Tank und Brenner von Kupfer auf bauartzugelassene Stahl- und Aluminiumrohre ausweichen
-transparente Plastiktanks lichtgeschützt aufstellen
-zur Vermeidung der Rostbildung bei Stahltanks ggf. eine
Innenhülle einbauen oder den Tank beschichten lassen
-keine wässrigen Korrosionsschutzmittel in den Tank füllen

Heizöl ist nicht korrosiv ?

-bei Tankreinigungen kein Öl abpumpen sondern zwischenlagern
und nach der Reinigung in den Behälter zurückgeben
-bei der Reinigung der Tanks auch die Leitungen zum Brenner
spülen lassen
-überprüfen Sie bei doppelwandigen Tanks mindestens einmal im
Jahr die Funktion des Leckanzeigers
-sorgen Sie dafür, dass beim Befüllen Ihrer Tanks die
Entlüftungsstutzen und soweit wie möglich der Tank beobachtet werden kann, damit austretendes Öl sofort entdeckt werden kann
-lassen Sie Grenzwertgeber, die vor 1984 eingebaut wurden,
austauschen – die heutigen Geräte sind konstruktiv verbessert und bieten mehr Sicherheit
-lassen Sie einwandige Stahlbatterietanks ( nicht begehbare
Stahlbehälter) möglichst bald gegen Kunststofftanks austauschen
Die Sanierung lohnt sich auf jeden Fall !
-misstrauen Sie kostenlosen Dienstleistungen, wie
„Tankprüfungen“ o.ä., mit diesen fragwürdigen Geschenken
wird oft der Zugang zu Ihrem Tank gesucht, um Sie anschließend
zu teuren und meist unnötigen Sanierungsarbeiten zu überreden
-Beachtung der vorgeschriebenen frostgeschützten Lagerung von
Heizöl – Spezielle Frostschutzmittel erhalten Sie natürlich bei uns!


Weiterhin verweisen wir auf die regelmäßige Wartung Ihrer Ölheizung, die wir, als Mineralölunternehmen natürlich auch anbieten.
Die Inspektion gewährleistet einen konstant niedrigen Verbrauch, gleichbleibend niedrige Schadstoffemissionen und einen zuverlässigen, sicheren Betrieb der gesamten Anlage.
Nicht zu vergessen ist natürlich auch die Tankreinigung, die erfahrungsgemäß alle 5 Jahre Notwendig wird. Im Laufe der Jahre setzen sich am Tankboden Rückstände aus dem Öl ab.
Diese schlammförmige Ablagerung setzt sich zusammen aus Schwitz- und Kondenswasser, Staub und natürlichen Alterungsstoffen, die bei längerer Lagerung von Öl entstehen. Bei Stahltanks kann zudem auch noch Rost entstehen. Je höher dieser Bodensatz anwächst desto
Größer ist die Gefahr, dass Teile davon in den Brenner gelangen und hier zu Verstopfungen In Leitungen, Filtern und Düsen führen. Dies kann zu Ausfällen und höherem Energieverbrauch führen.

Bei der Tankreinigung wird der Ölbehälter auf Verschmutzung und Korrosion untersucht und Anschließend gereinigt, dabei wird das Heizöl vorher abgepumpt und gefiltert. Unsere Mitarbeiter sind stets für Sie im Einsatz und beraten Sie natürlich gern.
Denn eines ist sicher, eine regelmäßige Wartung schont die Umwelt und Ihr Portomonaie.

Jetzt bieten wir Ihnen noch eine Möglichkeit, Ihre Haushaltskasse nicht allzu sehr zu belasten – mit dem aktuellen Wärme-Abo.
Das sind Ihre Vorteile:
-Sie bestellen das Heizöl und bezahlen bei der Anlieferung nur die Hälfte des Rechnungsbetrages
-danach wird der Restbetrag in gleiche Raten aufgeteilt und monatlich von Ihrem Konto abgebucht, fortlaufend haben Sie dann ein Guthaben auf Ihrem Kundenkonto für die nächste Öllieferung
-so verteilen Sie Ihre Wärmekosten gleichmäßig über das ganze
Jahr
-wir berechnen Ihnen weder Gebühren noch Zinsen – es entstehen
Ihnen also keine zusätzlichen Kosten


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005