Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizölpreise schließen leichter

19.10.06

Trotz überraschend deutlich gesunkener Lagerbestände bei Öl-Destillaten und Treibstoffen hat der Ölpreis am Mittwoch mehr als 1 USD je Barrel verloren. Händler verwiesen auf die zunehmende Überzeugung des Marktes, dass der OPEC am Donnerstag keine überzeugende Einigung auf Förderkürzungen gelingen werde. Dem wöchentlichen Vorratsbericht zufolge sind die Rohöllagerbestände in den USA in der Vorwoche um 5,1 Mio Barrel gestiegen, während sie für Mitteldestillate wie Diesel, leichtes Heizöl und Benzin schrumpften. Der Richtung weisende November-Future, der nach Bekanntgabe der Daten bis auf 59,30 USD angezogen hatte, stand zu Handelsschluss bei 57,60 USD. Das sind 2,3% bzw 1,33 USD weniger als am Vortag.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005