Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizölpreise fallen weiter ...

04.05.16

Aufgrund gesteigerter Fördermengen innerhalb der Öl exportierenden Staaten (OPEC) sind die Heizölpreise am Dienstag erneut gefallen. Nach Schätzungen des Nachrichtenunternehmens Bloomberg wurde die Produktionsmenge im April um täglich 484.000 Fass erhöht.
Trotz erhöhter Fördermengen der OPEC Staaten sowie durch Russland und die USA sind die Rohölpreise seit Februar im Mittel jedoch um ca. 60 Prozent gestiegen.
Analysten führen diese Entwicklung auf den beständig hohen Abfluss von Fertigprodukten wie Heizöl zurück. Aktuell tendieren die Ölnotierungen fester. Ein Barrel der Sorte Brent kostet derzeit durchschnittlich 38,90 €.

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2016 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005