Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizölpreise auf dem Niveau von Freitagnachmittag

24.11.14

Nach festerem Start gaben die Heizölpreise heute vormittag nach und schwankten dann im Tagesverlauf leicht hin und her. Die Gewinne an den Ölmärkten blieben verhalten und bauten sich teilweise schnell
ab, auch auf Grund der Überversorgung.
Der Euro sackte heute bis 1,2370€. Durchbrach aber nicht die Unterstützung. Im weiteren Tagesverlauf zog er wieder an. Die vorherrschende Meinung, dass die OPEC auf ihrem Treffen am Donnerstag keinen Förder-Kürzungsbeschluß fassen wird, hielt die Börsenkurse im engen Rahmen weich.
Trotz der niedrigen Heizölpreise bleibt das Kaufverhalten der Heizölkunden zurückhaltend.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Januar-Lieferung notiert bei ca. 80,00 US-Dollar (-0,36 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 76,23 Dollar (-0,28 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,2438 €/$ (+0,0038).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2014 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005