Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl wieder mit Tendenz zum steigen

27.10.06

Das Minus war ein bestimmendes Vorzeichen bei den Bestandszahlen der vergangenen Woche.
Rohöll seien um 3,2 Mio. Barrels, die Benzin um 2,8 Mio. Barrels und die Heizöl und Diesel um 1,4 Mio. Barrels abgebaut worden. Die Kapazitätsauslastung der Ölraffinerien sei um 0,1 Prozentpunkte auf 86,2% gesunken.
Dass die Märkte im Moment nicht auf kleine Spekulationen oder ähnliches reagieren, habe sich daran gezeigt, dass sie kaum auf den Beschluss der OPEC-Fördermengenkürzung reagiert hätten. Hieran habe auch nichts geändert, dass die Drosselung um 0,2 Mio. Barrels höher ausgefallen sei als die 1 Mio. Barrels, die seit geraumer Zeit diskutiert worden seien. Wenn die Rohölnachfrage ab Jahresende mit der anziehenden Weltkonjunktur einen Gang zulege, werde sich die Angebotskürzung aber verstärkt durch Preisdruck nach oben bemerkbar machen.

Dass der günstigere Heizölpreis keine Ausnahme ist, zeigt ein Zehn-Jahres-Rückblick auf die Preisentwicklung der beiden wichtigsten Wärmeenergieträger in der Bundesrepublik. Zwischen Januar 1996 und Dezember 2005 musste demnach eine Familie bei einer Liefermenge von 3000 Litern mit einer Ölheizung 2904 Euro weniger für ihre Wärmeenergie ausgeben als ihre Nachbarn mit einer Gasheizung. Daraus errechnet sich in diesem Zeitraum ein jahresdurchschnittlicher Preisvorteil für Heizöl von rund 290 Euro. Die Angaben ermittelte das Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO) unter Berufung auf Daten des Statistischen Bundesamtes sowie den regelmäßigen Erhebungen der Fachzeitschrift "Brennstoffspiegel".

Mit einer Modernisierung auf Öl-Brennwerttechnik erreicht man rund 30 % Energieeinsparung gegenüber Altanlagen; in Kombination mit Solarenergie sogar bis zu 40 %.

In Zeiten hoher Energiepreise lohnt sich die Erneuerung der Heizung mehr denn je. Schließlich lassen sich so der Energieverbrauch und damit die Heizkosten erheblich reduzieren. Dabei ist die Modernisierung der alten Ölheizung oft günstiger, als eine Umstellung auf einen anderen Energieträger und die Investitionskosten haben sich schon nach wenigen Jahren amortisiert.

Die Kombination mit einer Solaranlage ermöglicht eine weitere Ersparnis: Somit können ca. 60 % des Energieaufwands für die Wassererwärmung abgedeckt werden.

Sparen Sie auf die angenehme Art.

Die moderne Ölheizung erreicht eine Energieausnutzung von über 90%. Im Vergleich zu einer alten Anlage sparen Sie bis zu 30% an Energiekosten ein. Außerdem ist Heizöl seit Jahren günstiger als z.B. Erdgas.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005