Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Plus oder Heizöl-Normal bestellen ?

05.01.13

Heizöl-Sorten

Heizöl EL Standard

DIN-genormte Qualität und vergleichsweise preisgünstig, so lassen sich die Eigenschaften der dritten Sorte, "Heizöl EL Standard", zusammenfassen. Dieser Brennstoff hat sich nicht zuletzt aufgrund seiner hohen Wirtschaftlichkeit seit Jahrzehnten als einer der wichtigsten Energieträger im deutschen Raumwärmemarkt bewährt.

Heizöl-schwefelarm

Die neue Sorte Heizöl EL schwefelarm wurde speziell für die hocheffiziente und Energie sparende Öl-Brennwerttechnik entwickelt. Für manche Öl-Brennwertgeräte ist die Verwendung ausdrücklich vorgeschrieben. Außerdem darf bei der Verwendung von schwefelarmem Heizöl in Öl-Brennwertanlagen auf die Neutralisationseinrichtung verzichtet werden. Durch die besonders saubere Verbrennung von "Heizöl EL schwefelarm" werden zudem die Schadstoffemissionen auf ein Minimum reduziert. Und weil bei der Verwendung dieser Sorte Ablagerungen auf den Kesselwänden so gut wie gar nicht anfallen, erhöht sich die Lebensdauer der Heizungsanlage. Von solchen Vorteilen können auch die Besitzer herkömmlicher Öl-Niedertemperaturanlagen profitieren, sofern die Kessel vom Hersteller für den Einsatz von HEL schwefelarm freigegeben worden sind.
Mit einem Schwefelgehalt von maximal 50 mg/kg. Wie das speziell additivierte Heizöl EL-Standard wird Heizöl EL schwefelarm in der Regel auch mit speziell abgestimmten Additivpaketen angeboten. Bei Bedarf wird der Brennstoff mit sogenannten Lubricity-Additiven (Schmierfähigkeitsverbesserer) additiviert. Asche bildende Additive sind nicht zulässig.
Gegenüber dem maximal zulässigen Wert beim Standard-Heizöl bedeutet die Absenkung des Schwefelgehalts bei Heizöl EL schwefelarm eine Reduzierung um das Vierzigfache. Das Niveau der SO2-Emissionen von Heizöl EL schwefelarm ist mit dem von Erdgas vergleichbar.


Heizöl-Plus

Diese Sorte erfüllt selbstverständlich die DIN-Norm und ist durch die zusätzliche Beigabe von Additivpaketen auf die speziellen Anforderungen moderner Ölheiztechnik abgestimmt. Die Additive verbessern zum Beispiel die thermische oder die Lagerungsstabilität. So ist die Verwendung eines Heizöl-Plus also auch sinnvoll, wenn - etwa in einem großvolumigen Tank - der Heizölvorrat über einen längeren Zeitraum gelagert wird. Diese Additivpakete werden übrigens während des Betankens über eine automatische Dosiereinrichtung am Tankwagen im exakten Verhältnis beigemischt.

Heizöl-Plus wirkt gegen die Ursachen der Rußentstehung und erhöht die Betriebssicherheit, indem es die Heizungsanlage konditioniert. Die Grundprodukte des Verbrennungs-Stabilisators sind raffinerie- und praxisbewährt. Es gehört der ersten bekannten Generation aschefrei verbrennender Additive an, dessen Fähigkeit zum Schutz des Heizölsystems von dem RWTÜV, Essen, mit einem Prüfstempel ausgezeichnet wurde.
Produktvorteile:
- 10% weniger Heizkosten durch Einbringen von Additiven
- multifunktionaler Effekt durch ausgewogene Kombination aschefrei verbrennender Wirkstoffe.
- langfristige Verbrennungs-Stabilisierung durch funktionssichere Filter und Düsen.
- sicherer Anlagenbetrieb durch Deaktivierung von Metallionen.
- Wirkstoffe gegen Sedimentbildung und Fouling zur Langzeitlagerung.
- weniger Verschleiß, kein Trockenlauf von Pumpen, verringerte Wartungskosten.
- wirkt gegen Geruchsbelästigung bei Betankungsvorgängen und Wartungsarbeiten.
- weniger Ruß im Langzeitbetrieb, saubere Kesselheizflächen, Einsparung von Heizungskosten.
- von führenden Brennerherstellern (MAN, Electro-Oil) freigegeben und von der EMPA (Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Dübendorf/Schweiz) getestet und positiv beurteilt. - Ausnahmslos geeignet für Raketenbrenner, Blaubrenner und Niedertemperaturanlagen.
- Kälte unempfindlich und werkstoffneutral.
- mit Heizöl-Plus heizen Sie äußerst effizient. Der thermodynamische Wirkungsgrad der Heizungsanlage wird während der gesamten Heizperiode erhalten.
- Umweltentlastend - da weniger Schadstoffemission und Ruß.
- Weniger Rußbildung auf den Heizflächen und vereinfachte Wartung. Zusätzlich wird die vom Heizungsbauer vorgenommene Brennereinstellung konserviert. Tank, Leitung, Filter und Düsen bleiben sauberer. Die thermische Stabilität wird erhöht und Düsenverkorkungen verringert.

RWTÜV Test: nach 700 Stunden Testbetrieb mit Heizöl-Plus blieben die Brennerdüsen sauberer als beim Einsatz von Standard-Heizöl.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005