Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Spannungen in Nah-Ost sorgen nur kurzzeitig für Anstieg

15.11.12

Die Anleger, die noch gestern den Auftrieb der Preise im Hinblick auf mögliche Förderausfällen nach oben getrieben hatten, sahen sich heute erneut mit schwachen Wirtschaftsdaten aus den USA konfrontiert. In Folge dessen stürzen die Preise wieder in die roten Zahlen. Das schwache BIP im europäischen Raum war in diesem Maße zu erwarten und konnte die Börsen, zusammen mit dem EURO, am Nachmittag noch etwas nach oben treiben. Die Arbeitsmarktdaten aus den USA jedoch trafen die Märkte wie ein Blitzschlag. Die erstmaligen - und dauerhaften Arbeitslosenzahlen fielen deutlich schwächer als erwartet aus und auch der Philadelphia Fed Index lag unter den Erwartungen. Die Rezessionsängste werden dadurch aufs Neue geschürt. Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung notiert bei ca. 107,60 US-Dollar (-1,00 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 84,87 Dollar (-1,45 $).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2012 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005