Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise zeigen rasanten Anstieg

30.10.14

Was sich am gestrigen Handelstag bereits andeute, wird heute Realität. Steigende Notierungen, ein Euro im freien Fall sowie die teils enge Versorgungslage in Deutschland katapultieren die Heizölpreise kräftig aufwärts. Mit 1-1,5 Cent je Liter schlägt die Preiserhöhung deutlich zu Buche und sorgt für ein abruptes Ende der Nachfrage auf der Verbraucherseite. Auslöser für den Run an den Börsen waren die zuletzt positiven Wirtschaftsdaten, die von den US-Rohölbestandsdaten Rückenwind erhielten und die Notierungen für Rohöl und Gasöl (Heizöl) aufwärts peitschten. Insbesondere die Tatsache, dass der Aufbau der Rohölbestände geringer als erwartet ausfiel und im Gegenzug die Bestände für Heizöl und Diesel deutlicher fielen, wirkte sich preistreibend aus. Darüber hinaus sorgte die Meldung über Preiserhöhungen für algerisches und libysches Rohöl zur November Lieferung für Belebung am Markt. Ein weiterer Knackpunkt für den kräftigen Anstieg der Heizölpreise war mit der Veröffentlichung des Fed Sitzungsprotokolls verbunden. Die amerikanische Zentralbank entschied sich in ihrer Sitzung, den aktuellen Leitzins unverändert zu belassen und stellte eine baldige Anhebung in Aussicht. Gleichzeitig beendet sie ihr Anleihenkaufprogramm, was die Anleger wiederum als positiven Ausblick auf die US-Konjunktur werteten. Ein kräftiger Anstieg des Dollars bzw. freier Fall beim Euro war das Resultat. Der Absturz der europäischen Gemeinschaftswährung um knapp 2 Cent war eine weitere Ursache für die höheren Heizölpreise. Im heutigen Tagesverlauf beruhigt sich das Geschehen wieder etwas. Dank der positiven Arbeitslosenzahlen in Deutschland kann der Euro wieder aufwärts korrigieren. Gleiches trifft auf die Notierungen zu, die unter dem Druck der exzellenten Versorgungslage nachgeben. Inwieweit die Korrekturen zu Preisrücknahmen reichen bleibt abzuwarten.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung notiert bei ca. 86,28 US-Dollar (-0,79 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 81,09 Dollar (-1,11 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,2618 €/$ (-0,0016).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2014 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005