Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise weiter abwärts

09.07.14

Gestern abend ging der Sinkflug der Heizölpreise weiter und setzte sich im heutigen frühen Handel weiter fort.
Der Bodenverlust der Ölpreise, aufgrund der abgeschwächten fundamentalen Marktsituation und einem zusätzlichen technischen Abtrieb, wurde heute nachmittag gestoppt. Nach der Veröffentlichung der DOE-Zahlen in einer ersten Reaktion. Die Zahlen zeigten einen stärkeren Rohölbestandsabbau als vom API geschätzt. Auch überraschte der kaum nennenswerte Destillatsaufbau, in dem ein starker Rückgang der Heizölbestände steckte, was auch ICE-Gasöl befeuerte.
Der Euro schankte heute mehrfach zwische 1,3600 und 1,3640 hin und her.
Bleibt abzuwarten, ob der Konflikt zwischen Israel und Gaza ebenfalls
preisstützend Einfluss nimmt.
Heute sich für den Heizölkauf zu entscheiden, ist im Jahresvergleich eine gute Entscheidung.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur August-Lieferung notiert bei ca. 108,53 US-Dollar (-0,41 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 102,46 Dollar (-0,94 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,3635 €/$ (+0,0022).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2014 Oelbestellung
« [zurück]...


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005