Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise vor dem Wochenende teurer

11.07.14

Grundlegend hat sich an der schwachen Marktsituation nichts geändert. Es waren vielmehr nötige Korrekturen nach den deutlichen Verlusten zuletzt, die zu einem leichten Anstieg der Rohöl- und Produktnotierungen führte. Insofern starten auch die Heizölpreise teurer in den Freitag. Nach einem nachhaltigen Preisanstieg sieht es derzeit nicht aus. Die Rohölnotierungen stehen weiter massiv unter Druck und stürzen, im Hinblick auf die steigende Förderung libyschen Rohöls, weiter ab. Die Gasölnotierungen dagegen bleiben stabil. Da die Gasölnotierungen für die Heizölpreisbildung ausschlaggebend sind, ist mit keiner grundlegenden Änderung am Montag zu rechnen. Die Heizölpreise dürften konstant auf diesem günstigen Niveau starten, bis neue preisrelevante Daten in den Markt einfließen.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur August-Lieferung notiert bei ca. 107,48 US-Dollar (-1,19 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 101,93 Dollar (-1,00 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,3602 €/$ (-0,0009).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2014 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005