Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise in steiler Talfahrt

02.05.13

Während hierzulande größtenteils der 1. Mai als Feiertag genossen wurde, warteten die internationalen Märkte mit Preisen im Sinkflug auf. Aufgrund hoher Rohöl-Bestandsaufbauten in den USA sowie enttäuschender Wirtschaftsdaten aus China und den USA mussten die Märkte große Verluste hinnehmen. Der frühe Vogel konnte sich über 1,5 bis 2 Cent günstigere Heizölpreise im Vergleich zum Dienstag freuen. Denn bereits am Vormittag setzte eine Korrektur der Verluste vom Vortag ein. Der Auftrieb an den Börsen wurde durch die Bereiterklärung der amerikanischen Zentralbank FED angetrieben, die weiterhin verstärkt Anleihen aufkaufen will, um die heimische Wirtschaft anzukurbeln. Im Hinblick auf die heutige EZB-Sitzung zeigte sich auch der EURO robust und pendelte in eine Spanne zwischen 1,3150 und 1,3180 $ seitwärts. Die Entscheidung der EZB den Leitzins auf ein Rekordtief von 0,5% zu senken, beflügelte den EURO auf 1,3221 $ im Tageshoch. Da Mario Draghi in seiner anschließenden Pressekonferenz den Banken mit einem Strafzins drohte; sollte das Geld nicht in Form von Krediten weitergereicht werden; pulverisierten sich die Gewinne beim EURO in Windeseile und die Gemeinschaftswährung fiel auf 1,3037 $ herunter. Die Rohstoffmärkte hingegen konnten von der Zinsentscheidung profitieren und legen weiter zu. Ferner wurden die Preise von den US Arbeitsmarktdaten gepusht. So sank die Zahl der Entlassungsankündigungen unter den Vormonatswert und die Zahl der erstmaligen Arbeitslosengeldanträge sowie der 4-Wochendurchschnitt zeigten sich zum 2. Mal in Folge freundlicher. Die Anleger erhoffen sich daraus eine steigende Nachfrage der größten Volkswirtschaft und erhöhten ihre Risikobereitschaft wieder. Die Konstellation der steigenden Produktnotierungen und fallendem EURO wird am Freitag ein deutlich höheres Preisniveau zur Folge haben und einen Großteil der Verluste auffressen. Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Juni-Lieferung notiert bei ca. 101,79 US-Dollar (+1,84 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 93,09 Dollar (+2,06 $).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2013 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2022
Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005