Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise folgen Abwärtstrend

14.03.13

Sowohl die Heizöl Notierungen als auch der EURO mussten gestern herbe Verluste einstecken. Trotz der EURO Schwäche gaben auch die Heizölpreise im Inland nach. Nachgiebig zeigt sich auch die Inlandsnachfrage für Heizöl. Die kalten Temperaturen waren nur ein kurzes Strohfeuer. Die Dieselabsätze bleiben in Folge der Wetterkapriolen ebenfalls hinter den Erwartungen. Zu profitieren vermögen offensichtlich derzeit nur die Aktienmärkte. Der Dax hat die bereits seit einigen Tagen ins Visier genommene 8.000 Punkte Marke durchbrochen und konnte sogar darüber schließen. Er Markiert damit ein 5-Jahreshoch! Davon beflügelt zeigte sich am Nachmittag der EURO, der ebenfalls deutlich zulegen konnte und schlussendlich wieder über 1,30 $ notiert. Die Heizölpreise dürften in dieser Konstellation; einer konstanten Gasölbörse und einem steigenden EURO; auch morgen weiter nachgeben. Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung notiert bei ca. 109,45 US-Dollar (+0,93 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 92,78 Dollar (+0,26 $).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2013 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005