Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise fallen leicht weiter

08.09.15

Heute startete der Euro fester als am Vortag getrieben von Chinas Konjunkturdaten. Im Laufe des Tages könnte er sogar mit über 1,123 €/$ punkten. Leider verlor er diese Position nach kurzer Zeit wieder. Aktuell konnte aber wieder Boden gut machen.
Ähnlich verhielt sich ICE-Gasöl. Immer in Bewegung schankten die Kursnotierungen zwischen Werten von 470,00 und 480,00. Getrieben aus gleicher Ursache und den sich damit besser gestellten Daten für die europäische Wirtschaft. Die Märkte bleiben aber unsicher, mit leicht schwächerer Neigung. Ansonsten sorgten die Aktienverkäufe/-käufe für leichten Aufschwung. Diskussionen, den Ölpreis auf ein höheres Niveau zu platzieren testeten erste Widerstände der Produkte.
Große Nachrichten waren nicht Gegenstand des Handels. Bleibt abzuwarten, wie der heutige Tag schließt.
Für die Heizölverbraucher begann heute morgen der Handel günstiger zum Vortag.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung notiert bei ca. 48,37 US-Dollar (+0,74 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 45,04 Dollar (-0,98 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,1192 €/$ (- 0,0015).


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005