Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizölpreise etwas günstiger

17.01.13

Die Heizölpreise liegen auch heute leicht unter ihren Vortagswerten. Als Resultat auf die gestern Abend gemeldeten US-Rohöllagerbestandsdaten schlossen die Produktnotierungen etwas weicher. Da die Meldung einen Abbau der Rohölbestände beinhaltete, schnellten die Notierungen nach oben, um direkt im Anschluss jedoch wieder nach zu geben und in die Verlustzone zu rutschen. Denn der Rohölabbau entstand durch geringere Importmenge sowie eine verringerte Raffinerieverarbeitung, die wiederum aus einer geringeren Nachfrage resultiert. Im heutigen Tagesverlauf dümpelte der Markt in enger Spanne seitwärts. Für einen kurzzeitigen Auftrieb sorgten die US Arbeitsmarktdaten. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist deutlich gesunken und konnte den Markt durch neue Nachfragehoffnungen beleben. Der direkt im Anschluss veröffentlichte Philadelphia Fed Index trübte die Stimmung jedoch schnell wieder ein. Aktuell pendelt der Markt weiterhin auf seinem Niveau vom Vormittag und deutet eine konstante Preisentwicklung für morgen an. Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Februar-Lieferung notiert bei ca. 110,41 US-Dollar (+0,73 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 95,28 Dollar (+1,04 $).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2012 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005