Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-News • Heizöl fällt weiter

07.11.13

Die Heizölpreise befinden sich am Donnerstag weiter im Abwärtstrend. Die aus den USA gemeldeten Abbauten der Produktbestände spiegelten sich lediglich an der New Yorker Börse wider. In Europa fielen die Rohöl und Produktnotierungen weiter und sorgten mit einem festeren Euro für weitere Preisabschläge. Im heutigen Tagesverlauf setzt sich dieses Bild weiter fort. Der Pessimismus über das Wirtschaftswachstum hat die Börsen fest im Griff. Verkaufen lautet die Marschroute und treibt die Rohölnotierungen in Europa talwärts. Vom Tiefststand der Heizölpreise 2013 ist der Markt nicht mehr weit entfernt. Das Erreichen dieser Marke von Mitte April, wäre am Freitag durchaus möglich gewesen, doch die Leitzinssenkung der EZB von 0,75% auf 0,25% setzte dem Euro schwer zu. Schlagartig fiel unsere Währung um knapp 2 Cent und egalisiert damit die Verluste an den Börsen. Derzeit sieht es nach konstanten Heizölpreisen aus.
Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung notiert bei ca. 103,86 US-Dollar (-1,38 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 94,21 Dollar (-0,59 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,3388 €/$ (+0,0125).
Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2013 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005