Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Wenig Bewegung am Ölmarkt. Preise für Roh- und Heizöl geben am Dienstagmorgen erneut leicht nach

24.05.16

Trotz beunruhigender Nachrichten aus Frankreich und die Sorge unseres Nachbarlandes vor einer bevorstehenden Spritknappheit aufgrund sich ausweitender Streiks in der französischen Ölindustrie tendieren die Preise für Roh- und Heizöl weiter nach unten.

Am Diensttagmorgen kostet ein Barrel der Sorte Brent durchschnittlich 42,97 €. Das sind etwa 40 Cent weniger als noch am Vortag.

Für diese Entwicklung dürften insbesondere die guten Meldungen aus Kanada und Libyen verantwortlich sein. So haben die kanadischen Behörden erste Lockerungen für die von den Waldbränden betroffenen und evakuierten Gebiete beschlossen, die eine Wiederaufnahme der Ölförderungen in zwei der wichtigsten Regionen ermöglichen. Aus Libyen kamen derweil Ankündigungen, dass nach den politischen Unruhen der letzten Wochen und Monate die Rohölförderungen in normale Bahnen zurückkehren wird. Experten gehen aber weiterhin davon aus, dass es im dritten Quartal 2016 zu Unterversorgungen auf dem Ölmarkt kommen könnte.


Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2016 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005