Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Rohpreise halten Vortagsniveau, Heizöl kann leichte Zuwächse verbuchen

06.09.16

Nach dem gestrigen Auf und Ab setzen die Rohölpreise ihre Seitwärtsbewegung fort und halten das Niveau vom Wochenstart.

Am frühen Dienstagmorgen kostet ein Barrel der Sorte Brent durchschnittlich 42,49 €. Heizöl kann etwas zulegen und kostet aktuell rund 33,83 €. Das entspricht einem Zugewinn von etwa 70 Cent.

Es scheint, als würden die Spekulationen rund um die für Ende September geplante Konferenz der OPEC-Staaten und anderer großer Rohölproduzenten den Markt noch weiter befeuern sollen. So hatten Saudi-Arabien und Russland am gestrigen Montag verlauten lassen, dass es im Tagesverlauf zu einer, laut wallstreet-online, „bedeutenden“ Erklärung beider Länder kommen werde. Der Markt reagierte umgehend und die Rohölpreise stiegen daraufhin deutlich an. Als sich letztlich herausstellte, dass diese Erklärung lediglich eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit darstellte, gaben die Ölpreise ihre teils kräftigen Zuwächse beinahe vollständig wieder ab. Der Rohölmarkt bleibt weiterhin gereizt und überaus sensibel. Die Hoffnungen auf eine Deckelung der Fördermengen beim Rohöl sind bei Händlern und Anlegern gleichermaßen erkennbar. Experten raten derweil zur Vorsicht.

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2016 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005