Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Roh- und Heizölpreise nahezu unverändert

29.12.16

Nach relativ starken Kursschwankungen am gestrigen Handelstag, unter welchen die Ölpreise teils sogar in die Verlustzone rutschten, präsentieren sie sich heute Morgen auf Vortagsniveau.

Ein Barrel der Sorte Brent kostet am Donnerstagmorgen gut 53,73 €, was einem Zugewinn von 20 Cent zum Vortagszeitraum entspricht. Heizöl bleibt fast unverändert und kostet 42,95 € pro 100 Liter.

Aus Asien werden am frühen Morgen leicht sinkende Notierungen gemeldet, ein stärkerer Einbruch ist allerdings nicht zu erwarten. Vor dem Jahresschluss verläuft der Handel relativ ruhig, da viele Marktteilnehmer zwischen den Feiertagen im Erholungsurlaub sind. Außerdem wartet man gespannt auf die vielbesprochenen Förderkürzungen, die ab Januar 2017 greifen sollen. Trotz mehrfacher, teils deutlicher Einbrüche der Roh- und Heizölpreise kann das Jahr 2016 insgesamt als relativ erfolgreich eingestuft werden, da die Ölpreise im Jahresverlauf rund 50 % zulegen konnten. Insbesondere die wichtige Marke von 50,00 $ wurde wieder durchbrochen und wird mit größter Wahrscheinlichkeit zum Jahreswechsel gehalten werden können. Wichtigstes Ziel für 2017 wird der Ausgleich von Angebot und Nachfrage am Markt sein. Ob dieses Ziel erreicht werden kann, hängt umso mehr von den Global-Playern des Ölgeschäftes ab und deren Fähigkeit, im Sinne stabiler Ölpreise zusammenzuarbeiten.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005