Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Roh- und Heizölpreise deutlich gestiegen

16.11.16

Die Ölpreise haben im heutigen Tagesverlauf noch einmal kräftig angezogen. Obwohl die Bedingungen alles andere als günstig sind, scheinen sich die Händler und Anleger derzeit nicht beunruhigen zu lassen.

Am Mittwoch kostet ein Barrel der Sorte Brent aktuell 44,16 €. Das entspricht einem Zuwachs von gut 70 Cent zum Vortag. Heizöl legt gut 1,60 € zu und kostet aktuell 35,63 € pro 100 Liter.

Die Meldungen des API über deutlich gestiegene Rohöllagerbestände in den USA konnten den Aufwärtstrend der Ölpreise heute nicht stoppen. Somit verzeichnet der Markt den größten Preisanstieg seit dem Treffen der größten Ölproduzenten zum Ende September. Als Auslöser für diesen deutlichen Anstieg wird von den meisten Analysten die wiedererwachte Hoffnung in die Pläne der OPEC genannt. Die große Algier-Konferenz zum Ende November wirft bereits ihre Schatten voraus. So seien für Ende dieser Woche bereits erste Sondierungsgespräche am Rande einer Energiekonferenz in Katars Hauptstadt Doha geplant, wie aus Kreisen der OPEC gemeldet wird. An diesen Gesprächen soll unter anderen auch Russland beteiligt sein. Unterdessen bemühen sich verschiedene hochrangige Vertreter der OPEC um Gespräche mit einigen Wackelkandidaten bei der geplanten Deckelung der weltweiten Ölproduktion. Die Durchsetzung einheitlicher Obergrenzen dürfte ein wichtiges Mittel zur Beruhigung des Ölmarktes und nicht zuletzt zur Stabilisierung der Haushalte vieler OPEC-Staaten sein.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005