Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Rohöl leicht gefallen; Heizöl legt etwas zu

20.12.16

Der Ölmarkt präsentiert sich am Dienstagmorgen mit abweichenden Preisentwicklungen. Während Rohöl leicht nachgibt, steigt Heizöl moderat an.

Ein Barrel der Sorte Brent kostet heute Morgen rund 52,85 €. Das sind etwa 30 Cent weniger als am Montag. Heizöl legt gut 30 Cent zu und kostet aktuell 42,46 € pro 100 Liter.

Am gestrigen Handelstag sorgten insbesondere die Nachrichten aus Libyen für weitere Zugewinne beim Rohöl, da zwei geplante libysche Ölfelder ihren Betrieb unerwartet nicht aufnehmen konnten. Obwohl die weltweiten Förderquoten noch nicht wirklich gesunken sind, glauben die Marktteilnehmer offensichtlich an die Umsetzung der für Januar 2017 avisierten Förderkürzungen. Dies stützt die Rohölpreise nach unten spürbar. Der Glaube an die kommenden Kürzungen ließ zuletzt auch die Anzahl der Netto-Long-Kontrakte wieder um 12,1 Prozent steigen. Wohingegen der recht deutliche Anstieg aktiver Bohrlöcher in den USA aktuell nur wenig Druck auf die Preise ausübt. Gestern sorgte vor allem der starke US-Dollar für die Verluste beim Rohöl, da ein starker Dollar bekanntlich die Nachfragewerte senkt. Das derzeitige Preiskonstrukt basiert auf der tatsächlichen Umsetzung der Förderkürzungen. Sollten diese Kürzungen im Januar nicht oder nur teilweise umgesetzt werden, dürften die Roh- und Heizölpreise sehr schnell wieder fallen.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2022
Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005