Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Roh- und Heizöl weiter gefallen

04.11.16

Die leichten Zuwächse bei Roh- und Heizöl, die am gestrigen Handelstag noch erzielt wurden, konnten nicht gehalten werden. Dennoch bewegen sich die Preise größtenteils auf Vortagsniveau.

Im frühen Freitagshandel kostet ein Barrel der Sorte Brent rund 41,61 €. Heizöl verliert rund 20 Cent und kostet aktuell 34,74 € pro 100 Liter.

Der Ölmarkt bleibt weiter angespannt und dürfte sich auch in den nächsten Tagen in überaus unsicheren Fahrwassern bewegen. Offen bleibt insbesondere die Frage, ob die Ölpreise die Marke von 46,00 $ werden halten können, oder ob die nächste Auffangstufe um die 42,00 $ Marke angesteuert wird. Das derzeitige Überangebot und die neuerliche Rohölschwemme aufgrund neuer Produktionsrekorde weisen eher in Richtung der 42,00 $. Dies wiederum setzt viele der ohnehin bereits angeschlagenen Ölkonzerne stark unter Druck und könnte in einen Teufelskreis steigender Förderungskosten und sinkender Preisniveaus hineinführen. Das Vertrauen der Händler und Anleger in die OPEC ist erneut angeschlagen und letztlich dürfte wohl nur eine überraschende Einigung auf der für den 30.11.2016 avisierten Konferenz die Preise wieder steigen lassen. Bis zu diesem Zeitpunkt werden wir mit einem anhaltenden Auf und Ab der Ölpreise rechnen müssen.

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2016 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005