Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Roh- und Heizöl mit deutlichem Preissprung

26.03.18

Die Ölpreise haben vor dem Wochenende nochmals deutlich zugelegt und die vergangene Handelswoche mit einem klaren Plus beschlossen. Vom asiatischen Markt werden zwar leichte Verluste gemeldet, insgesamt zeigt der Trend aber noch aufwärts.

Am Montagmorgen kostet ein Barrel der Sorte Brent rund 56,84 €. Das sind nochmal gut 40 Cent mehr als am Freitag. Heizöl legt etwa 10 Cent zu und kostet aktuell 42,94 € pro 100 Liter.

Insbesondere die Sorgen vor einer weiteren Zuspitzung der politischen Spannungen mit dem Iran befeuern derzeit das Geschäft am Ölmarkt. In der vergangenen Handelswoche hatten zunächst die überraschend positiven US-Lagerbestandsdaten für Auftrieb gesorgt, im weiteren Wochenverlauf kamen dann Meldungen über geplante Sanktionen Europas gegen den Iran sowie der Personalwechsel im Weißen Haus hinzu. Mit John Bolten tritt ein politischer Hardliner als Sicherheitsberater an die Seite Donald Trumps, der als ausgesprochener Kritiker des Atomabkommens mit dem Iran gilt und die ohnehin harte außenpolitische Haltung des US-Präsidenten noch verschärfen könnte. Am Markt wachsen somit die Befürchtungen vor möglichen Angebotsengpässen, wenn der Iran als großes Förderland und OPEC-Mitglied mit Sanktionen belegt wird. Darüber hinaus könnte auch das bisher überaus diszipliniert umgesetzte Beschränkungsabkommen der OPEC-Staaten in Mitleidenschaft gezogen. Zum Start dieser Handelswoche ist das Risiko spekulativer Eingriffe demnach relativ hoch.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005