Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Roh- und Heizöl leicht gesunken

04.09.17

Die Ölpreise starten ohne klare Richtung in die neue Handelswoche. Am Freitagabend hatten die Notierungen bereits einen Teil ihrer Vortagsgewinne wieder abgegeben und waren in die Verlustzone gerutscht.

Zum Wochenstart kostet ein Barrel der Sorte Brent gut 43,73 €. Das gut 40 Cent weniger als am Freitag. Heizöl verliert rund 90 Cent und kostet heute Morgen 37,68 € pro 100 Liter.

Die Auswirkungen des Tropensturms „Harvey“ beherrschen weiterhin die Preisentwicklung am Ölmarkt. Entgegen der Erwartungen sorgen diese jedoch nicht für steigende Kurse, sondern setzen die Notierungen vielmehr unter Druck. Laut US-Energieministerium beabsichtigt die Regierung die Freigabe von etwa 1,00 Mio. Barrel Rohöl aus den strategischen Reserven des Landes, um die aktuellen Liefernotstände zu kompensieren. Aufgrund der stillgelegten Produktion der in den Katastrophengebieten befindlichen Förderanlagen kommt es zusehends auch zu Versorgungsengpässen für die noch aktiven US-Raffinerien. Der langsam wiederhochfahrende Betrieb der Verarbeitungsanlagen drückt aktuell auf die Preise für Benzin und die Derivate. Darüber hinaus belasten auch die Sorgen um die Folgeschäden und die vermutlich intensiven Reparaturkosten, welche auf die Ölfirmen zukommen, den Markt. Insgesamt fehlt es an Impulsen.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2022
Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005