Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Roh- und Heizöl legen deutlich zu

19.05.17

Nach anfänglichen Verlusten am Donnerstagvormittag drehten die Ölpreise im weiteren Verlauf des Handelstages deutlich in die Gewinnzone. Beflügelt werden die Notierungen durch die Aussichten einer Verlängerung des Kürzungsdeals.

Am Freitagmorgen kostet ein Barrel der Sorte Brent 47,49 €. Das sind rund 90 Cent mehr als im Vergleichszeitraum vom Donnerstag. Heizöl legt gut 80 Cent zu und kostet derzeit 37,05 € pro 100 Liter.

Die recht erfreulichen Daten zur Entwicklung der Lagerbestände in den USA, die leicht rückläufigen Produktionszahlen der US-Frackingindustrie und die positiven Aussichten bezüglich der möglichen Verlängerung des Kürzungsdeals zwischen den OPEC-Staaten und anderen Ölnationen beflügeln die Ölpreise. Allerdings ist wohl weiterhin Vorsicht geboten und die Risiken, sich zu verspekulieren, bleiben hoch. So darf nicht vergessen werden, dass das aktuelle Preisniveau für Rohöl die Weiterführung der Produktionskürzungen eigentlich bereits inkludiert und die Haltung der US-Ölkonzerne hinsichtlich des eigenen Produktionsverhaltens unkalkulierbar bleibt. Wichtigster Grundsatz für eine Stabilisierung des Rohölmarktes und der Rohölpreise bleibt der sukzessive Abbau des weltweiten Überangebotes sowie der Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Insofern fußen die derzeitigen Preisentwicklungen überwiegend auf Annahmen und Hoffnungen. Im Laufe des heutigen Tages könnten Gewinnmitnahmen nochmal Einfluss auf die Ölpreise haben. Die Chancen für deutlichere Zugewinne stehen dagegen eher schlecht.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005