Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Roh- und Heizöl kaum verändert

17.02.17

Die Roh- und Heizölpreise sind am Donnerstagnachmittag ins Minus gedreht. Die hohen US-Bestandszahlen und der starke Dollar belasten den Markt und die Preise.

Am Freitagmorgen kostet ein Barrel der Sorte Brent 52,16 €. Das entspricht dem Niveau vom Donnerstagnachmittag. Heizöl bleibt nahezu konstant und kostet aktuell 40,44 € pro 100 Liter.

Der überdurchschnittlich starke Anstieg der US-Rohölbestände innerhalb der letzten Woche drückt auf die Stimmung am Rohölmarkt und könnte nach Meinung mehrerer Analysten für die erste Verlustwoche seit Mitte Januar dieses Jahres sorgen. Auch der aktuell starke Dollar steht einer überschwänglichen Kauflaune entgegen. Preisstützend wirkt sich derzeit vor allem die Meldung aus dem Umfeld der OPEC aus, welche die Förderkürzungen ggf. über den geplanten Zeitraum hinaus verlängern will, wenn der avisierte Abbau des weltweiten Überangebotes nicht in angedachtem Maßstäben greift. Vorerst scheint es jedoch, als wäre das derzeitige Preisniveau für alle Seiten akzeptabel. Aufgrund mangelnder bzw. schwacher Impulse am Markt gehen die meisten Experten davon aus, dass sich an der momentanen Preissituation für Rohöl auch in den nächsten Tagen und Wochen nur wenig ändern wird.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005