Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Preise für Roh- und Heizöl halten die starken Zugewinne

18.02.19

Trotz anhaltender Konjunktursorgen der Weltwirtschaft können die Ölpreise ihre starken Zugewinne der vergangenen Woche souverän behaupten und befinden sich vorerst weiter in der Aufwärtsbewegung.

Ein Barrel der Sorte Brent kostet zum Wochenstart am Montagmorgen rund 58,93 €. Das sind rund 20 Cent mehr als am Freitag. Heizöl legt ebenfalls leicht zu und kostet aktuell 47,19 € pro 100 Liter.

Der Auftrieb am Ölmarkt wird derzeit vor allem durch die disziplinierte Umsetzung der beschlossenen Förderkürzungen des OPEC- Kartells und seiner verschiedenen Verbündeten sowie durch die Meldung der vorübergehenden, teilweise Schließung des saudischen Safaniyah-Ölfeldes getragen. Saudi-Arabien hatte angekündigt, die Produktion auf dem größten Ölfeld des Landes zum Zwecke mehrerer Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten kurzzeitig zu drosseln. Darüber hinaus mehreren sich auch wieder positivere Einschätzungen zum Verhandlungsverlauf zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Erde. Vertreter der US-Regierung und Chinas treffen sich derzeit in Peking, um in der bestehenden Strafzollpolitik auf die waren der jeweiligen Gegenseite eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen. Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua teilte am Freitag mit, dass man sich in einigen wichtigen Fragen bereits grundsätzlich einig sei. Eine weitere Verhandlungsrunde soll in den nächsten Wochen in den USA geführt werden.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005