Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Leichte Gewinnmitnahmen; Preise für Roh- und Heizöl geben etwas nach

23.06.16

Vor dem heutigen Referendum in Großbritannien herrscht trügerische Ruhe auf dem Ölmarkt. Stefan Salomon (wallstreet-online) bemerkt hierzu, dass „an der bisherigen Annahme einer Pendelbewegung um das aktuelle Niveau festgehalten werden kann“.

Im frühen Donnerstagshandel kostet ein Barrel der Sorte Brent durchschnittlich 43,64 €.

Die gestern bekanntgegebenen offiziellen US-Lagerbestandszahlen für Rohöl waren nicht so gering ausgefallen, wie am Dienstag erwartet wurde, und die derzeit fast allgemeine Unsicherheit am Markt dürfte einige vorsichtige Anleger zu Gewinnmitnahmen veranlasst haben. Der Preistrend für Rohöl der nächsten Wochen wird entscheidend vom für Freitagmorgen erwarteten Ergebnis des sogenannten Brexit-Referendums abhängen. Nach Umfragen ist die Zahl der Befürworter und Gegner eines Ausstiegs nahezu ausgeglichen. Sollten sich die Briten gegen einen Verbleib in der EU entscheiden, wird der Ölpreis starkem Druck ausgesetzt sein.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2022
Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005