Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Leichte Beruhigung am Markt; Preise für Roh- und Heizöl wieder deutlich gestiegen

20.06.16

Erste Hoffnungen auf einen Verbleib der Briten in der Eurozone und ein schwächerer Dollarkurs stützten die Ölpreise bereits am Freitagnachmittag und sorgten im weiteren Verlauf für deutliche Zuwächse.

Am Montagmorgen kostet ein Barrel der Sorte Brent durchschnittlich 44,05 €, wodurch die Abwärtsbewegung der letzten Woche nahezu ausgeglichen ist.

Mehrere Analysten sprechen von einer Seitwärtsbewegung des Ölmarktes, die für die kommenden Wochen anhalten könnte. Ausschlaggebend für den Preistrend dürfte jedoch das Ergebnis des für Donnerstag angesetzten Referendums der Briten sein. Michael McCarty (CMC Markets) rechnet mit nervösen und stark schwankenden Bewegungen im Handel. Derweil scheint das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage für Rohöl und Rohölprodukte ausgeglichen zu sein.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005