Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Heizölpreise setzen steigenden Trend fort

10.08.17

Im Zuge des über den Erwartungen liegenden Rohölbestandsabbaus in den USA, legen die Notierungen an den Börsen in London und New York erneut zu. Die Heizölpreise folgen dieser Entwicklung sodass sich der ansteigende Trend fortsetzt. Der Zuwachs zum Vortag beträgt ca. 0,50-0,80 €/100 l netto.

Die preistreibenden Faktoren, scheinen eine Überhand am Markt zu gewinnen. Die Abbauten in den USA, insbesondere bei den Mitteldestillaten (Heizöl und Diesel) wecken die Hoffnung auf eine steigende Nachfrage, ebenso die positiven US-Arbeitsmarktdaten. Dagegen rückt das ergebnislose Treffen der OPEC-/Nicht-OPEC Förderländer in den Hintergrund und hat keinen Einfluss auf die Preisentwicklung. Ferner dürften die wachsenden Spannungen zwischen den USA und Nordkorea weiteres Aufwärtspotenzial freisetzen. Auch im Hinblick darauf gerät der Euro zunehmend unter Druck und muss Verluste hinnehmen. In dieser Konstellation ist ein weiterer Anstieg der Heizölpreise nicht auszuschließen.

Das Barrel (159l) der Nordseesorte Brent notiert bei ca. 53,20 US-Dollar (+0,50 $). Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI liegt bei ca. 50,04 Dollar (+0,32 $). Der Euro notiert derzeit bei 1,1724 €/$ (-0,0036).

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2017 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv