Wir haben nur Heizöl im Kopf

Heizöl-Info • Heizölpreise mittelfristig stabil.

14.09.19

Prognosen der IEA beschäftigen weiterhin die Marktteilnehmer. Aufgrund der Veröffentlichung des Monatsberichtes gaben die Heizölpreise nach, die IEA spricht von einem Überangebot in 2020. Auch die OPEC setzt sich mit den Preiserwartungen für die nächsten Monate auseinander und will die Förderkürzungen fortführen.

Überangebot im nächsten Jahr für Mitteldestilatte
Die Sorge um die Ölnachfrage beschäftigt die Marktteilnehmer schon seit Anfang des Jahres. Die Konjunktur sinkt stark ab und auch das Ölnachfragewachstum und die Heizölpreise sind in der ersten Jahreshälfte ordentlich unter Druck gekommen.

IEA hat nun neue Aussichten für das laufende und das kommende Jahr veröffentlicht und sieht für 2020 einen deutliches Überangebot an Mitteldestilatten. Hauptgrund ist aus Sicht der Agentur das Produktionswachstums der Länder, die nicht der OPEC angehören.

Das Ölkartell und seine Partner versuchen schon seit längerem, durch freiwillige Förderbegrenzungen das Angebot zu regulieren und somit Preisstabilität zu schaffen. Diese Maßnahme war in der Vergangenheit oft erfolgreich. Doch mit Produktionssteigerungen aus Ländern wie den USA, Brasilien oder Norwegen wird es für die OPEC zunehmend schwerer, Einfluss auf die weltweiten Fördermengen zu nehmen.

Auf die OPEC kommt es nun an
Die Opec muss nun in der Gemeinschaft beweisen, dass Sie bereit sind für Kürzungen in der Gemeinschaft. Das sogenannte Joint Ministerial Monitoring Committee JMMC steht der OPEC und ihren Partnern beratend zur Seite, hat selbst allerdings keine Entscheidungsgewalt.

In der Sitzung vor zweit Tagen wurde betont, dass man an den Förderbegrenzungen festhalten wolle und sich den Herausforderungen bewusst sei. Staaten wie Irak und Nigeria, die bisher mit ihrer Ölförderung deutlich über der Quote lagen, haben sich bereit erklärt, die Förderbeschränkungen bis zum Jahresende einzuhalten.

Obes es der nun OPEC gelingt, einen nachhaltigen Einfluss auf die Ölpreise zu nehmen, wird sich erst noch zeigen müssen. Das nächste offizielle OPEC-Treffen der Vereinigung findet im Dezember statt.

Aussichten für Heizlölpreise sind für die nächsten Wochen stabil!

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2019 Oelbestellung


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005