Wir haben nur Heizöl im Kopf

Flüssiggas weiter auf dem Vormarsch..

26.07.07

Flüssiggas ist eine saubere und praktische Energieform: Unabhängig vom Anschluss an eine Leitung, sauber und rückstandsfrei wie Erdgas. Jedoch: Die Preise von Flüssiggas sind deutlich höher als die Preise von Öl- oder Erdgas. In die Kritik von Verbraucherverbänden sind die Anbieter von Flüssiggas aber nicht durch hohe Preise, sondern durch unseriöse Geschäftspraktiken geraten. Der Bund der Energieverbraucher hatte deshalb 1991 die ganze Flüssiggasbranche mit der „Trüben Funzel" „ausgezeichnet". Neue Kunden werden nur nach Abschluss eines Liefervertrags mit langjähriger Bindung beliefert. Oft muss der Kunde auch einen Flüssiggastank mieten. Die Verträge verbieten meist, dass Flüssiggas von einer anderen Firma bezogen wird. Wenn der Kunde einen günstigeren Preis angeboten bekommt, dann verpflichtet sich der Lieferant, zum Preis dieses Konkurrenzangebots zu liefern. Dies steht in den meisten Lieferverträgen. Dem Kunden wird damit beruhigend signalisiert, dass der eigene Lieferant mindestens so günstig liefert wie jeder mögliche Konkurrent.

Was die Kunden zu Beginn nicht wissen: Flüssiggas ist deutlich teurer als Öl und Erdgas. Und kein Flüssiggaslieferant macht dem Kunden eines anderen Lieferanten ein Angebot. Damit läuft die Konkurrenzklausel praktisch ins Leere. Denn der Kunde kann kein Konkurrenzangebot vorweisen.
Flüssiggas ist eine saubere und praktische Energieform: Unabhängig vom Anschluss an eine Leitung, sauber und rückstandsfrei wie Erdgas. Jedoch: Die Preise von Flüssiggas sind deutlich höher als die Preise von Öl- oder Erdgas. In die Kritik von Verbraucherverbänden sind die Anbieter von Flüssiggas aber nicht durch hohe Preise, sondern durch unseriöse Geschäftspraktiken geraten. Neue Kunden werden nur nach Abschluss eines Liefervertrags mit langjähriger Bindung beliefert. Oft muss der Kunde auch einen Flüssiggastank mieten. Die Verträge verbieten meist, dass Flüssiggas von einer anderen Firma bezogen wird. Wenn der Kunde einen günstigeren Preis angeboten bekommt, dann verpflichtet sich der Lieferant, zum Preis dieses Konkurrenzangebots zu liefern. Dies steht in den meisten Lieferverträgen. Dem Kunden wird damit beruhigend signalisiert, dass der eigene Lieferant mindestens so günstig liefert wie jeder mögliche Konkurrent.


Ihr TEAM von http://www.oelbestellung.de/


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005