Wir haben nur Heizöl im Kopf

Entspannung bei Heizölpreisen

06.09.06

Der Preis für Rohöl ist am Dienstag weiter gefallen. In New York kostete die amerikanische Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zeitweise weniger als 68 Dollar je Barrel (rund 159 Liter) - so tief lagen die Notierungen seit fast drei Monaten nicht. Mitte Juli verzeichneten sie noch ihr Allzeithoch von 78,40 Dollar je Barrel. Seitdem ist der Ölpreis um rund 13 Prozent zurückgegangen. Im Handel wird die Entspannung am Ölmarkt mit nachlassenden Sorgen über die Lage im Nahen Osten, die endende Reisezeit und die bisher weniger schlimm als erwartet verlaufene Hurrikan-Saison in Amerika begründet. Der jüngste Preisrückgang sollte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, daß Öl noch immer gut 12 Prozent teurer ist als zum Jahresbeginn. Auf längere Sicht rechnet der Markt überdies wieder mit höheren Notierungen: Im New Yorker Terminhandel kostet derzeit Öl zur Lieferung im November oder Dezember des kommenden Jahres 74 Dollar je Barrel.


« Zurück

Heizöl Preisrechner


Heizöl-Newsarchiv

Marktinformationen - 2022
Marktinformationen - 2021
Marktinformationen - 2020
Marktinformationen - 2019
Marktinformationen - 2018
Marktinformationen - 2017
Marktinformationen - 2016
Marktinformationen - 2015
Marktinformationen - 2014
Marktinformationen - 2013
Marktinformationen - 2012
Marktinformationen - 2011
Marktinformationen - 2010
Marktinformationen - 2009
Marktinformationen - 2008
Marktinformationen - 2007
Marktinformationen - 2006
Marktinformationen - 2005