Spannungen im Nahen Osten- Preise legen zu

12.04.24

Spannungen im Nahen Osten- Preise legen zu
Am Freitag stiegen die Ölpreise im frühen Handel moderat an. Die Ölpreise sind unterm Strich diese Woche leicht gesunken, was sie knapp unter den Oktober-Hochständen lässt. Die europäischen Rohölpreise sind um rund 17% seit Jahresbeginn gestiegen. Zahlreiche geopolitische Krisen waren von entscheidender Bedeutung, insbesondere die Kriege in der Ukraine und im Gazastreifen. Aktuell sind die starken Spannungen zwischen Israel und dem Iran im Fokus. Befürchtungen bestehen, dass ein potenzieller Angriff auf Israel die Öllieferungen aus dem Nahen Osten behindern könnte. Bisher wurde der Waffenstillstand im Gazastreifen nicht eingehalten. Aktuell werden die Verhandlungen nicht fortgesetzt.
Die Produktion in bedeutenden Produktionsländern wie Saudi-Arabien und Russland ist weiterhin gering. Da sich die wirtschaftlichen Umstände in China und Europa verbessern, was zu einem anhaltenden Anstieg der Ölpreise führt, scheint sich die schwache Nachfrage langsam zu erholen.

1 USD = 0.9126 EUR
Stand: 12.04.2024, nächstes Update: 15.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise leicht steigend

11.04.24

Ölpreise leicht steigend
Seit Beginn der Woche sind die Ölpreise leicht unter den Höchstständen im Oktober der letzten Woche. Die europäischen Ölpreise sind seit Jahresbeginn um etwa 13 USD oder 17 % gestiegen. Die zahlreichen geopolitischen Krisen, insbesondere die Kriege in der Ukraine und im Gazastreifen, waren entscheidend. Darüber hinaus haben große Produktionsländer wie Saudi-Arabien und Russland seit geraumer Zeit nur begrenzte Lagerbestände behalten. Spekulationen darüber, dass der Iran möglicherweise einen Angriff auf Israel plant, erhöhen den Preis. Am 1. April gab Teheran bekannt, dass es Vergeltungsmaßnahmen für den vermeintlichen Angriff Israels auf die diplomatische Vertretung des Iran in Damaskus treffen wird. Die USA arbeiteten daran, „die Gefahr eines Großangriffs Irans auf Israel“ zu reduzieren, sagte US-Präsident Joe Biden.
Aufgrund eines deutlichen Anstiegs der Rohölreserven ist der Aufwärtsspielraum gemäß den gestrigen Daten des Energieministeriums auf 5,8 Millionen Barrel gestiegen. Sie sind höher als die erwartete Zunahme von 3,0 Millionen Barrel. Es gab einen Rückgang der Bestände an Mitteldestillaten um 1,7 Millionen Barrel und einen Rückgang der Benzinbestände um 0,7 Millionen Barrel.


1 USD = 0.9125 EUR
Stand: 11.04.2024, nächstes Update: 12.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Brent und Nymex-Rohöl verzeichnen leichte Gewinne

10.04.24

Brent und Nymex-Rohöl verzeichnen leichte Gewinne
Sowohl Brent- als auch Nymex-Rohöl verzeichnen zu Beginn des Handelstages leichte Gewinne, nachdem sie gestern im Minus geschlossen hatten. Barclays, eine britische Bank, hat ihre Prognosen für den Rohölpreis für dieses Jahr angehoben und die Preise für Brent- und Nymex-Rohöl WTI um 5 $ pro Monat auf 90 $ pro Monat und 86 $ pro Monat erhöht. Nymex-Rohöl WTI wird für das Jahr 2025 bei 90 $/bl und Brent bei 94 $/bl liegen. Die Ankündigung Israels, dass es Truppen aus dem südlichen Gazastreifen abzieht und einige Grenzübergänge wieder öffnet, schränkt die Chancen jedoch ein. Vorher hatte der US-Präsident Joe Biden einen unmittelbaren Waffenstillstand im Gazastreifen verlangt. Der Iran hatte am 1. April Vergeltungsmaßnahmen für den vermeintlichen israelischen Angriff auf ein iranisches Konsulat in Syrien angekündigt, jedoch noch keine konkreten Maßnahmen ergriffen. Es wird erwartet, dass die Rohölbestände in den Vereinigten Staaten um 3,0 Millionen Barrel ansteigen werden. Es wird erwartet, dass die Mitteldestillate um 0,8 Millionen Barrel abnehmen, während die Benzinmenge um 2,2 Millionen Barrel sinken wird.

1 USD = 0.9050 EUR
Stand: 10.04.2024, nächstes Update: 11.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Brent und Nymex-Rohöl verzeichnen leichte Gewinne

09.04.24

Brent und Nymex-Rohöl verzeichnen leichte Gewinne
Sowohl Brent – als auch Nymex-Rohöl verzeichneten zu Beginn des Handelstages Gewinne, nachdem sie gestern im Minus geschlossen hatten. Barclays, eine britische Bank, hat ihre Prognosen für den Rohölpreis für dieses Jahr angehoben und die Preise für Brent- und Nymex-Rohöl WTI um 5 $ pro Monat auf 90 $ pro Monat und 86 $ pro Monat erhöht. Nymex-Rohöl WTI wird für das Jahr 2025 bei 90 $/bl und Brent bei 94 $/bl liegen. Die Ankündigung Israels, dass es Truppen aus dem südlichen Gazastreifen abzieht und einige Grenzübergänge wieder öffnet, schränkt die Chancen jedoch ein. Vorher hatte der US-Präsident Joe Biden einen unmittelbaren Waffenstillstand im Gazastreifen verlangt. Der Iran hatte am 1. April Vergeltungsmaßnahmen für den vermeintlichen israelischen Angriff auf ein iranisches Konsulat in Syrien angekündigt, jedoch noch keine konkreten Maßnahmen ergriffen. Es wird erwartet, dass die Rohölbestände in den Vereinigten Staaten um 3,0 Millionen Barrel ansteigen werden. Es wird erwartet, dass die Mitteldestillate um 0,8 Millionen Barrel abnehmen, während die Benzinmenge um 2,2 Millionen Barrel sinken wird. Die API-Bestandsdaten werden am späten Abend veröffentlicht, und die DOE-Daten werden am nächsten Nachmittag veröffentlicht.

1 USD = 0.9050 EUR
Stand: 09.04.2024, nächstes Update: 10.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise geben nach

08.04.24

Ölpreise geben nach
Ölpreise geben nach. Zu Beginn des Handelstages verzeichneten die Preise für Brent und Nymex Rohöl einen begrenzten Abwärtstrend. Dies wurde durch Spekulationen ausgelöst, dass die US-Notenbank Fed ihren Zinssatz bei ihrer kommenden Juni-Sitzung möglicherweise unverändert belassen wird. Diese Spekulationen basieren auf den jüngsten Arbeitsmarktdaten aus den USA, die im März die Schaffung von 303.000 Arbeitsplätzen ausserhalb der Landwirtschaft verzeichneten, weit mehr als erwartet.
Weiterhin dämpften auch Hoffnungen auf eine Entspannung des Konflikts im Nahen Osten den Markt. US-Präsident Joe Biden forderte am 4. April einen sofortigen Waffenstillstand in Gaza und drohte mit einer Neubewertung der US-Politik in Bezug auf Gaza, falls Israel nicht die Anzahl der zivilen Opfer in der palästinensischen Enklave begrenzt. Diese Erklärung erfolgt vor dem Hintergrund zunehmender Meinungsverschiedenheiten zwischen Washington und Jerusalem über die Entwicklung des Gaza-Konflikts und die potenzielle Gefahr einer regionalen Eskalation, an der auch der Iran beteiligt sein könnte.

1 USD = 0.9047 EUR
Stand: 08.04.2024, nächstes Update: 08.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise ziehen vor dem Wochenende weiter an

05.04.24

Ölpreise ziehen vor dem Wochenende weiter an
Kurz vor dem Wochenende stiegen die Ölpreise weiter an.
Der Rohölpreis der Nordseesorte Brent stieg vorübergehend um etwa 2 US-Dollar pro Barrel, wobei die Preise erstmals seit Oktober letzten Jahres über 90 US-Dollar stiegen. Die Ursache dafür war die Besorgnis über eine weitere Verschärfung der Situation im Nahen Osten. Benjamin Netanjahu, der Premierminister Israels, äußerte seine Bedrohung, wenn der Iran seine Nation angreifen würde. Vorher hatte der Iran Vergeltungsmaßnahmen angekündigt, nachdem Israel angeblich mehrere Menschen bei einem Luftangriff auf das iranische Botschaftsgebäude in Damaskus getötet hatte. Seit Anfang März haben die Ölpreise deutlich zugenommen. Während dieser Zeit stiegen die Preise für Rohöl der Sorte Brent um etwa 9 %. Neben der angespannten geopolitischen Lage in der ölreichen Region des Nahen Ostens ist die Preispolitik des OPEC-Ölverbands, zu dem Kartellmitgliedstaaten sowie weitere Förderländer wie Russland gehören, ein wichtiger Einflussfaktor auf die Preise. Die OPEC hat diese Woche beschlossen, die Produktionskürzungen im ersten Halbjahr fortzusetzen.

1 USD = 0.9019 EUR
Stand: 5.4.2024, nächstes Update: 08.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise legen weiter zu

04.04.24

Ölpreise legen weiter zu
Die Ölpreise sind am Donnerstag im Vergleich zu den vorherigen Handelstagen weiter gestiegen, heißt es in der jüngsten Stellungnahme des Ölverbands OPEC zur Förderpolitik.
Am Morgen stiegen die Preise jedoch nur geringfügig an und lagen knapp unter dem Fünfmonatshoch, dass sie am Mittwoch erreichten. Marktbeobachter sagten, dass die Preise nahe ihren mehrmonatigen Höchstständen gehalten wurden, nachdem das OPEC-Ölkartell, das Mitglieder und andere große Produzenten umfasst, angekündigt hatte. Brent-Nordsee- und US-Ölpreise stiegen am Mittwoch auf den höchsten Stand seit Ende Oktober. Die Organisation der Ölexportländer und ihre Verbündeten haben während des Treffens am Mittwoch ihre Produktionspolitik nicht geändert. Dies sollte in den kommenden Monaten dazu beitragen, den globalen Markt in Schwung zu bringen. Es muss aber auch berücksichtigt werden, dass die Einhaltung der vereinbarten Liefermengen nach wie vor eine Schwierigkeit darstellt. Bloomberg berichtete, dass der Irak im vergangenen März mehr Erdöl gefördert habe als vereinbart. Außerdem

1 USD = 0.9030 EUR
Stand: 04.04.2024, nächstes Update: 05.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise knapp unter Fünf-Monats-Hoch

03.04.24

Ölpreise knapp unter Fünf-Monats-Hoch
Am Mittwoch lagen die Ölpreise deutlich unter dem fünfmonatigen Hoch.
Der Rohölpreis der Nordseesorte Brent erreichte am späten Dienstag den höchsten Stand seit Ende Oktober, als er 89,32 US-Dollar erreichte. Geopolitische Gefahren im Mittleren Osten führten kürzlich zu einem Anstieg der Erdölpreise. Das iranische Konsulat in Damaskus, Syrien, wurde von einem mutmaßlichen israelischen Raketenangriff getroffen, bei dem sieben Mitglieder des Korps der Islamischen Revolutionsgarde, darunter zwei Generäle, getötet wurden. Es gibt Befürchtungen, dass der Konflikt im Mittleren Osten zu einer Verschärfung führen wird. Die Marktteilnehmer warten darauf, dass der OPEC-Überwachungsausschuss heute zusammentritt, um die Frage der Produktionsbegrenzung zu diskutieren. Außerdem beeinflusst die aktuelle Entwicklung der US-Ölreserven die Ölpreise. Die US-Regierung wird heute Nachmittag offizielle Bestandszahlen bekannt geben. Diese Informationen sind von großem Interesse für den Ölmarkt und könnten neue Impulse geben.

1 USD = 0.9092 EUR
Stand: 03.04.2024, nächstes Update: 04.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise steigen geringfügig

02.04.24

Ölpreise steigen geringfügig
Am Dienstag stiegen die Preise wieder leicht an und die Ölpreise kommen derzeit nahe einem Fünfmonatshoch. Sie erhöhen sich, durch zunehmende geopolitische Risiken im Nahen Osten, denn nachdem Israels Luftangriff den Bau der iranischen Botschaft in Syrien betraf, drohte der Iran mit einer militärischen Reaktion. In China wird ein Preisauftrieb durch positive Wirtschaftsdaten gewährleistet. Für die Verarbeitungsbranche stieg der Caixin Shopping Manager –Index für die Verarbeitungsbranche von 50,9 im Februar auf 51,1 im März. Stützend wirken auch die bevorstehenden Sitzungen am 3.März des OPEC-Überwachungsausschusses, auf dem die Förderkürzungen der Gruppe überprüft werden sollen. Fortsetzend wird die derzeitige Sparpolitik erwartet. Der erwartete Rückgang der US-Lagerbestände war ebenfalls ein Preistreiber, wobei die Rohölbestände voraussichtlich um 1,4 Millionen Barrel und die Mitteldestillatbestände um 0,6 Millionen Barrel sinken werden. API-Bestandsdaten werden im Laufe des Abends veröffentlicht. Die Bestandsdaten des Energieministeriums werden am Mittwoch verfügbar sein.

1 USD = 0.9068 EUR
Stand: 02.04.2024, nächstes Update: 03.04.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung


Ölpreise legen leicht zu

28.03.24

Ölpreise legen leicht zu
Am Donnerstag, dem Handelsauftakt, steigen die Ölpreise leicht an.
Seit Beginn des Jahres sind die Ölpreise leicht über zehn Prozent gestiegen. Das beschränkte Angebot der OPEC, die von Saudi-Arabien und Russland geleitet wird, ist maßgeblich. Außerdem gibt es viele geopolitische Probleme und Spannungen, vor allem im ölreichen Nahen Osten. Es wird angenommen, dass die Nachfrage eher schwach ist. Dies liegt hauptsächlich an der schwachen Wirtschaft in China und Europa.
Die Rohölbestände des US-Energieministeriums stiegen gestern Nachmittag um 3,2 Mio. Barrel, was deutlich weniger war als der Anstieg der API-Daten am Dienstagabend um 9,3 Mio. Barrel. Der Vorrat an Mitteldestillaten sank um 1,2 Mio. Barrel. Es gab einen Anstieg der Benzinvorräte um 1,3 Mio. Barrel im Vergleich zu einem Rückgang von 4,4 Mio. Barrel, so die API. Marktteilnehmer warten auf weitere Impulse.

1 USD = 0.9274 EUR
Stand: 28.03.2024, nächstes Update: 02.03.2024

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2023 Oelbestellung



Ein Service von www.oelbestellung.de