Nach kurzem Anstieg zurück auf leicht geschwächtes Niveau

01.07.22

Nach kurzem Anstieg zurück auf leicht geschwächtes Niveau
Mit leicht begrenztem Auftrieb starten die Preise in den Tag, durchbrechen den Widerstand und korrigieren auf leicht geschwächtes Niveau. Die Äußerung des US-Präsidenten, dass sich Verbraucher auf höhere Preise einstellen müssen so lange der Ukraine Krieg anhält, sorgte für einen kurzen Auftrieb. Ein weiterer Auftrieb der Preise wurde durch die Entscheidung der OPEC+, die Fördermenge für August auf 648.000 bl/Tag anzuheben, begrenzt. Wenn alle Mitgliedstaaten ihre jeweiligen Quoten für den August einhalten können, würde die Fördermenge wieder auf dem Niveau vor der Corona-Pandemie liegen.

Der Anstieg der russischen Rohölförderung und die Entscheidung Indiens, den Upstream-Firmen zu erlauben, ihr gefördertes Rohöl auf dem internationalen Markt zu verkaufen, dämpfen die Preise zusätzlich. Die Regierung Ecuadors hat sich gestern entschieden, die Subventionen für Diesel und Benzin zu erhöhen, um ein Ende der Demonstrationen der vornehmlichen indigenen Bevölkerung herbeizuführen.

1 USD = 0.9564 €
Stand: 01.07.2022, nächstes Update: 04.07.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Auf etwas höherem Niveau schwankend

30.06.22

Auf etwas höherem Niveau schwankend
Etwas stärkere Preise starten unter Schwankungen in den Tag. Die Rückläufigkeit wurde durch das Statement der G7-Leader zur Preisdeckelung für russisches Öl am Dienstag verursacht. Durch dieses könne die Versorgung mit russischem Öl zu einem geringeren Preis sichergestellt werden, um den Profit für Russland zu reduzieren.

Die Spekulation darüber, dass die Förderungshöhe von 648.000 bl/Tag für den Monat August bei dem heutigen Treffen der OPEC+ beschlossen werden könnte, haben die Preise weiter gedrückt. Ein weiterer Dämpfer ist die Veröffentlichung der US-Rohöllagerbestände am Mittwoch, die einen Abbau von 9,7 mio. Barrel verzeichnen. Die anhaltenden Proteste in Ecuador schränken das Angebot weiter ein. Die Förderungsrate in Ecuador hat sich leicht erholt, ist jedoch im Vergleich zum Monatsanfang nur halb so hoch.

1 USD = 0.9574 €
Stand: 30.06.2022, nächstes Update: 01.07.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Nach anfänglicher Stärke folgt Schwäche

29.06.22

Nach anfänglicher Stärke folgt Schwäche
Erst konnten die Preise etwas zulegen und Infolge sanken sie ab. Nach dem Abprall am Widerstand folgten die Rückläufigkeit und eine technische Abwärtsdynamik.

Die Rohölproduktion in Ecuador ist im Vergleich von 27. Juni zum Vortag um 2,1 % gestiegen. Aufgrund der weitläufigen Proteste ist die Rohölproduktion dennoch stark reduziert. Die Preise wurden vom Statement der G7-Mitglieder gedrückt. Sie beteuerten den Plan, einen Preisdeckel für russisches Öl einzuführen. Die Details hierfür müssten jedoch noch ausgearbeitet werden und weitere Gespräche werden notwendig sein. Aus diesem Grund wurden noch keine weiteren Einzelheiten über die geplante Preisdeckelung veröffentlicht.

1 USD = 0.9532 €
Stand: 29.06.2022, nächstes Update: 30.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Festere Preise für den heutigen Tag

28.06.22

Festere Preise für den heutigen Tag
Nachdem die Rohölkontrakte gestern Gewinne verzeichnen konnten, starten sie auch heute auf gefestigtem Niveau. Die angespannte Versorgungslage durch Kapazitätsengpässe wirkte sich in erster Linie stützend aus. Verursacht wurden diese von Protesten und Blockaden in Ecuador und Libyen, die einen treibenden Effekt auf die Preise haben.

Es ist zu erwarten, dass sich die heutige Abschlusserklärung des G7-Gipfel auf die Preise auswirken wird. Durch Einschätzung des Förderkartells, dass die globale Fördermenge dieses Jahres um 1 Mio. bl/Tag übersteigen wird, wurde der Aufwärtsspielraum zunächst begrenzt.

1 USD = 0.0.9488 €
Stand: 28.06.2022, nächstes Update: 29.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Anstieg auf festes Niveau nach schwachem Start

27.06.22

Anstieg auf festes Niveau nach schwachem Start
Die Preise kursieren nach einem zunächst schwächeren Start auf einem aktuell festeren Niveau. Durch die gesunkene Erwartung der langfristigen Inflation in den Staaten bekamen die Kontrakte Auftrieb.

Die eingebrochene Rohölförderung in Ecuador wirkt sich zusätzlich stützend aus. Bei Protesten der indigenen Bevölkerung wurden Schnellstraßen und Produktionsstätten besetzt. Die Fördermenge der Produktionsstätten hat sich im Vergleich zum 12. Juni beinahe halbiert.

1 USD = 0.9453 €
Stand: 27.06.2022, nächstes Update: 28.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Nach kurzem Anstieg des Rohölpreises sank der Preis wieder etwas

24.06.22

Nach kurzem Anstieg des Rohölpreises sank der Preis wieder etwas
Der Preisanstieg war zunächst begrenzt, da die Marktteilnehmer den Markt wegen der Senkung der US-Kraftstoffpreise beobachten. Am Donnerstag trafen sich Führungskräfte der Ölfirmen mit der US-Regierung um preissenkende Maßnahmen zu besprechen.

Preissenkend wirkte sich aus, dass die FED bei ihrem nächsten Treffen eine Anhebung von 75 Punkten in Aussicht stellt.

1 USD = 1.0542 €
Stand: 24.06.2022, nächstes Update: 27.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Rohölpreis mit leichtem Rückgang

23.06.22

Rohölpreis mit leichtem Rückgang
Grund für den anhaltend niedrigen Preis ist Joe Bidens Versuch die rekordhohen Kraftstoffpreise zu senken. Biden rief den Kongress auf, die Diesel- und Benzinsteuer für 3 Monate auszusetzen.

1 USD = 1.0570 €
Stand: 23.06.2022, nächstes Update: 24.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Rohölpreise deutlich geringer

22.06.22

Rohölpreise deutlich geringer
Grund für den gefallenen Preis ist die Überlegung der USA, die Benzinsteuer vorerst zu pausieren, um gegen die Rekordpreise vorzugehen. Gleichzeitig plant das Weiße Haus ein treffen mit verschiedenen Ölfirmen, um Optionen für eine Erhöhung der Kapazitäten zu besprechen.

Zusätzlich kann es sein das Kuweit sein Förderziel im Juli erreichen wird. Ziel ist es bei künftigen Fördererhöhungen mitzuhalten

1 USD = 1.0488 €
Stand: 22.06.2022, nächstes Update: 23.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Rohölpreise etwas gestiegen

21.06.22

Rohölpreise etwas gestiegen
Grund für den gestiegenen Preis ist die drohende Kraftstoffknappheit in Indien. Gleichzeitig verbietet China neue Raffinerieprojekte um der Umweltverschmutzung entgegen zu wirken.

1 USD = 1.0522 €
Stand: 21.06.2022, nächstes Update: 22.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung


Ölpreise geben leicht nach

17.06.22

Ölpreise geben leicht nach
Grund für den leicht gefallenen Preis ist die kräftige Zinsanhebung, um 0,75 Prozentpunkte, in den USA. Andere Zentralbanken wie Bank of England und die Schweizer Notenbank folgten.

Zusätzlich fiel der Preis wegen der Erwartung, dass die Ölförderung in Russland im Juli nahe dem Niveau vor dem Ukraine Krieg sein wird.

1 USD = 1.0524 €
Stand: 17.06.2022, nächstes Update: 20.06.2022

Unsere Empfehlungen:
Wir empfehlen Ihnen, jetzt über einen Heizöl-Einkauf nachzudenken, aufgrund der noch stabilen Heizölpreise und der schwachen Nachfrage in den Sommermonaten. Durch eine erhöhte Nachfrage wird im Herbst wieder mit steigenden Preisen und langen Wartezeiten gerechnet.

Kontrollieren Sie regelmäßige Ihren Heizölbestand im Heizöl-Tank und bestellen Sie Ihren Heizöl-Bedarf rechtzeitig. Kurzfristige Belieferungen sind Aufschlagspflichtig und sind unnötige zusätzliche Heizöl-Kosten.

Holen Sie sich gleich ein aktuelles Heizöl oder Dieselangebot klicken Sie hierfür auf den nachfolgenden LINK: https://www.oelbestellung.de

Heizöl - Heizölpreis - Heizölpreise - Heizölnews -Heizölbörse - Heizöllieferanten - Heizöl-Forum Heizöl | Biodiesel | Flüssiggas | Benzin–Diesel | Rapsöl–Pflanzenöl | Tagespreise | Heizölpreise © 2021 Oelbestellung



Ein Service von www.oelbestellung.de