-- Brennstoffmarkt --

-- Informationen --

-- Preisrechner --



Heizöl-Lexikon  


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Vorfilter

Die in der Regel in einer als Schauglas gestalteten Filtertasse befindlichen Vorfilter unterscheiden sich in Material, Durchlässigkeit(Feinheit) und Oberfläche. Am gröbsten sind meist Einsätze aus Sinterbronze und Siebgewebe aus Nylon oder Metalldrahl. Filterelemente aus gesinterten Kunststoffen weisen mit einer Porengröße von 30 bis 75 µm die höchste Feinheit auf. Sie zeichnen sich außerdem durch eine große Oberfläche und lange Standzeit aus und sollten vorzugsweise verwendet werden. Filzfilter sind gegenüber mechanischer Beanspruchung sehr empfinglich. Feinste Fasern können sich lösen und bis in die Tangentialschlitze der Düse gelangen und deren Funktion beeinträchtigen. Außerdem neigen die einzelnen Segmente der Filzfilter dazu, sich ab einer gewissen Belegung mit Feststoffen zusammenzuziehen. Dadurch kann sich zum Steg ein Ringspalt bilden, durch den das Heizöl EL anschließend ungefiltert zur Düse gelangt. Dort, wo eine besonders feine Filterung gewünscht wird, können auch Sonderbauformen zum Einsatz kommen. Am gebräuchlichsten ist dabei eine Bauform ähnlich dem Motorölfilter beim PKW. In einem Filtergehäuse aus Blech befindet sich gefaltetes feines Filterpapier mit großer Oberfläche.

zurück zum Heizöl-Lexikon

-- Service --

-- Händler --

-- Anmelden --

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von den Vorteilen.
Anmelden »


Greenline Strom und Gas



© 2005 Oelbestellung.de